You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

C- PLATINUM

Leistung und Design: Alles in Begriffen

Available from July

5 / 50 / 100: Leistungsbezogene Zahlen
Nun ist der erste Autoklav mit geschlossenem Kreislaufsystem entstanden, der übliches Leitungswasser benutzt, das durch ein eigenes internes Filtersystem gefiltert wird; somit wird das Wasser aufbereitet und ist für die darauf folgenden Zyklen wieder anwendbar. Diese Leistungsfähigkeit vermeidet jegliche Verschwendung und steigert die Effizienz in der modernen Zahnarztpraxis. Damit werden jegliche Versorgungs- und Lagerungsprobleme von vollentsalztem Wasser abgeschafft.

So funktioniert es
Anders als bei den herkömmlichen Autoklaven braucht die Serie C Platinum keinen externen Anschluss zur Aufbereitung des aus dem Wassernetz zulaufenden Wassers. Dank des im Hauptbehälter untergebrachten Vollentsalzungsfilters kann der Anwender diesen mit üblichem Leitungswasser füllen. Dies bringt eine zweckmäßigere Ausnutzung des Praxisraums, die Vereinfachung der Verfahren und eine beträchtliche Ersparnis mit sich. Die verschiedenen Filtersysteme von C Platinum gewährleisten eine bislang unerreichte Benutzerfreundlichkeit.

Aufbereitung des benutzten Wassers
Der im Nebenbehälter untergebrachte Keramik-Nanopartikel-Kreislauffilter dient zum Destillieren und Aufbereiten des benutzten Wassers. Dieses Verfahren macht das Wasser für den darauf folgenden Sterilisationszyklus wieder verwendbar. Der integrierte Leitfähigkeitssensor sichert die Einhaltung der Parameter der Wasserqualität; damit werden die internen Bestandteile des Geräts vor übermäßigen Kalkablagerungen geschützt. Der Gesamtverbrauch entspricht 5 Liter pro 50 Zyklen, das heißt etwa 100 ml/Zyklus: eine regelrechte Revolution.

7-Zoll-Display
Die Displaymaße, seine Leistungen und die auf der Benutzeroberfläche durchgeführten Studien machen die Benutzung des Sterilisators leicht und schnell. 

C-17 PLUS C-22 PLUS C-29 PLUS

Die Revolution Des Wassers

So funktioniert es
Anders als bei den herkömmlichen Autoklaven braucht die Serie C Plus keinen externen Anschluss zur Aufbereitung des aus dem Wassernetz zulaufenden Wassers. Dank des im Hauptbehälter untergebrachten Vollentsalzungsfilters kann der Anwender diesen mit üblichem Leitungswasser füllen. Dies bringt eine zweckmäßigere Ausnutzung des Praxisraums, die Vereinfachung der Verfahren und eine beträchtliche Ersparnis mit sich. Das Filtersystem von C Plus gewährleistet eine bahnbrechende Benutzerfreundlichkeit.

Leistungs- und Sparerfahrung
Noch nie zuvor hat ein Sterilisator so hohe Leistungen bei so niedrigen Betriebskosten verzeichnet. Nachdem die Wasservollentsalzung ganz auf Lasten des Filters von C Plus geht, braucht der Anwender kein vollentsalztes Wasser mehr zu versorgen; zur Befüllung des Gerätebehälters reicht lediglich Leitungswasser aus. Ab sofort werden Sie den mit der Lagerung der Kanister und dem Verschleiß der internen Gerätebestandteile aufgrund minderwertiger Wasserqualität verbundenen Umstand ganz vergessen.

Einfach und Intuitiv
C Plus ist der smarte Sterilisator, ein unersetzbares Arbeitsgerät, das ausgezeichnete Leistungen auch dank des LCD-Touchscreen-Farbdisplays mit einer einfachen und intuitiven Schnittstelle bietet. Jede Steuerung wird durch ein eindeutiges und leicht verständliches Symbol dargestellt und lässt ein müheloses Erkennen des jeweiligen Betriebsstatus des Geräts zu.

C-17 C-22 C-28

Umfassend und Vielseitig

LCD-Display mit Bedienfeld
Das LCD-Display mit Bedienfeld verfügt über leicht verständliche und intuitive Symbole. Der Anwender kann seine Arbeit einfach und schnell erledigen, da ihm alle notwendigen Daten auf dem Display zur Verfügung stehen. Das Gerät lässt sich leicht installieren: Eine einfache Anleitung erleichtert die erstmalige Konfiguration.

Drei Kammervolumen mit dem gleichen Außenmaß
Im Rahmen der Serie C sind Ausführungen mit 17-, 22- und 28-Liter-Kammervolumen erhältlich. Drei verschiedene Fassungsvermögen, die dem Anwender die Möglichkeit bieten, das für seine Anforderungen geeignetste Gerät zu wählen. Die für die drei Geräte gleichen Außenmaße sorgen für eine leichte Installation. Fünf Trays für die Ausführungen 17- und 22-Liter-Kammer; sechs Trays für die Ausführung 28-Liter-Kammer.

Lückenlose Verbindungsfähigkeit und Rückverfolgbarkeit
Am Ende eines jeden Sterilisationszyklus wird ein Protokoll im Datenspeicher des Geräts archiviert. Der Anwender kann es jederzeit über die USB-Schnittstelle auf der Vorderseite des Geräts im PDF-Format herunterladen. Andernfalls ist der automatische Download dank der Software DataSter möglich.

TETHYS H10 PLUS

Das Erste 4-In-1-Gerät Seiner Art

Mit Tethys H10 Plus, der neue Thermodesinfektor, gestaltet sich der Resterilisationsprozess der Instrumente einfach und funktionell. Ein innovatives Gerät, das die zahlreichen manuellen Handgriffe, die normalerweise vor der eigentlichen Sterilisation anfallen, übernimmt, dem medizinischen Personal dadurch einen Teil seiner Aufgaben abnimmt und dieses einem geringeren Risiko aussetzt. Dekontamination, Spülung, Thermodesinfektion und Trocknung werden mit Tethys H10 Plus in einem einfachen und schnell ablaufenden automatisierten Prozess konzentriert.

TETHYS

Die Hygiene Steht Im Mittelpunkt

Beste Ergebnisse mit geringstem Aufwand lassen sich zweifelsohne mit den neuen Thermodesinfektoren der Serie Tethys erzielen. Diese komplett automatische Lösung bürgt nicht nur für die einwandfreie Reinigung der Instrumente und eine Desinfektion auf höchstem Niveau, sondern bietet den Behandlern gleichzeitig dazu kompletten Schutz unter Ausschluss aller denkbaren verfahrenstechnischen Fehler.

Die in der 45-cm-Version (Tethys T45) oder in der 60-cm-Version (Tethys D60/T60).

MILLSEAL+ EVO AUTOMATIC

Das Display zeigt die Länge und die Anzahl der Beutel an. Die Rollen laufen in zwei Richtungen. Taste für das Schneiden und die erste Versiegelung des Beutels. Taste für die endgültige Versiegelung des Beutels. Mit den Programmtasten können 2 verschiedene Beutellängen gespeichert und die Siegel- und Schneidvorgänge automatisch ausgeführt werden.

MILLSEAL+ EVO MANUAL

Die Beutellänge kann beim Schnitt manuell gewählt werden. Zum Schließen des Beutels mit dem für die Sterilisierung vorbereiteten Material muss einfach nur solange auf den Siegelhebel gedrückt werden, bis ein Akustiksignal ertönt. Ein System, das das Papier in der korrekten Position hält, verhindert ein Wiederaufwickeln der Rolle nach dem Schnitt und der Versiegelung.

MILLSEAL ROLLING

Millseal Rolling ist eine Rollen-Heißsiegelmaschine mit automatischem Mitnehmersystem. Millseal Rolling garantiert medizinische Qualität und eignet sich ideal für ein schnelles und optimiertes Versiegeln von vorgeschnittenen und an 3 Seiten geschweißten Beuteln. Der 15 mm Siegelstreifen garantiert langfristige Sterilität der verpackten Instrumente. Das großzügig bemessene Display ermöglicht dem Benutzer eine einfache und intuitive Anzeige und Einstellung der Betriebsparameter.

HIGHEA

Die ganze Kraft des Ultraschalls.

Die einfache Effizienz des Ultraschalls, der den Schmutz auf den Oberflächen der eingetauchten Gegenstände wirksam entfernt und selbst schwer erreichbare Stellen und kleinste Löcher gründlich reinigt. Dank der Heizfunktion kann die Temperatur in 5-Grad- Schritten von 30 bis 80 °C eingestellt werden. Es ist möglich, die eingestellte Temperatur und die Ist-Temperatur jederzeit über die bequemen LED-Anzeigen abzulesen. Die Highea Ultraschallwannen ermöglichen die Auswahl der Reinigungsdauer zwischen 1 und 30 Minuten. Darüber hinaus kann auch die Reinigung im Dauerbetrieb über eine unbestimmte Zeit eingestellt werden. In drei Größen erhältlich (3, 6 und 9 Liter).