You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

None

Castellini hat das Skema-Sortiment gerade neu entwickelt.

Vor wenigen Monaten auf den Markt gebracht, schreibt das führende Modell des Sortiments Skema 8 dank seines kompakten und schlichten Grundrisses, der außerordentlichen Leistungsfähigkeit und des innovativen Sliding-Systems die Zukunft der Zahnmedizin neu. Aufgrund dieses Systems bewegt sich die Rückenlehne der Behandlungseinheit synchron mit der Verschiebung nach vorne des Sitzes; somit bleibt der Umfang des Arbeitsbereichs unverändert. Dabei wird das Komforterlebnis des Patienten gesteigert, und der Zahnarzt ist von der Mühe befreit, die Beleuchtung entsprechend umzustellen und seine Instrumente stets zu verlegen, nachdem er die Rückenlehne höher bzw. niedriger eingestellt hat. Außerdem verdient der Zahnarzt durch die um 18 cm lange Verlegung des Sitzes einen entsprechenden Arbeitsraum in der Praxis.

Die Behandlungseinheit Skema 6 verfügt über ein neues Bedienfeld mit kapazitivem Multi-Touch-Bildschirm in 7 Zoll. Dem Zahnarzt stehen die Clinic- und die Multimedia-Ausführung zur Wahl, die zusätzliche multimediale Funktionen bieten. Skema 6 wurde für den Implantologen entworfen und kann mit einem leistungsstarken Induktions-Mikromotor, einer Peristaltikpumpe und einem performanten Mikroprozessor ausgestattet werden, der den Vorteil bietet, alle Parameter in Sachen Geschwindigkeit, Torque (Drehmoment) und Pumpleistung individuell anzupassen und sie umgehend zu speichern.

Vielfältigkeit ist die zutreffendste Parole, um die Behandlungseinheit Skema 5 zu beschreiben. Sie ist in drei Standardausführungen und auch in der eigens für die Kieferorthopäden entworfenen Ausführung erhältlich. Das serienmäßig bei Skema 5 mitgelieferte LCD-Bedienfeld ist mit einem Touch-Display ausgestattet, das dem Arzt die gleiche leichte Handhabung zulässt, an die er heute dank der gängigen Technologie gewöhnt ist. Die sehr deutliche Anzeige der Daten und die Möglichkeit, die eigenen Vorzüge für die Eingriffsparameter schnell einzugeben, machen aus dem neuen Bedienfeld ein wertvolles Gerät, das dank der breiten Palette an optional erhältlichen Funktionen und Instrumenten sowohl für die Kariesbehandlung als auch für die Endodontie ideal ist.